Wasserseminar mit Norma Zvolsky

Training & SeminarePublished Mai 2, 2011 at 18:20 No Comments

Am 1. Mai 2011 machten wir uns (wie immer früh) auf den Weg nach Meddersheim zum Wasserseminar für Anfänger. Mit neun weiteren Gespannen trainierten wir, in zwei Gruppen unter Anleitung von Norma Zvolsky und Tanja Ellerbrock an unterschiedlichen Geländepunkten, Aufgaben rund ums Wasser.

Den Vormittag verbrachten wir mit Tanja an einer Stromschnelle der Nahe. Die starke Strömung bereitete keinem der Hunde Schwierigkeiten, so dass wir schöne Aufgaben übers Wasser arbeiten konnten und sukzessive mit Verleitungen an Land und im Bachlauf arbeiten konnten. Besondere Schwierigkeit lag für die jungen Hunde darin, dass die Wartezone sehr eng an den arbeitenden Teams lag und somit die Hunde bei der Arbeit entweder in die Zone hineinlaufen oder daran vorbei arbeiten mußten. Aber keiner der jungen Hunde (keiner war älter als zweieinhalb Jahre) hatte damit Probleme. Pitch und ich schlugen uns eher mit Kleinigkeiten herum wie: ‚Nein, bei der Abgabe muß man nicht rechts um mich herum laufen (hat er ja noch nie gemacht, echt nicht!)‘ oder ‚Mir ist es egal, wenn an der Stelle vorher zwei Hündinnen Pipi gemacht haben, such bitte das Dummy und kein Pipi (auch wenn es mit 13 Monaten sehr spannend sein kann, mal nicht nach dem grünen Säckchen zu schauen)‘ oder ‚Die Verleitmarkierung liegt gleich auch immer noch im Wasser und schwimmt dieses Mal nicht weg‘. Alles in allem war Pitch aber wie immer sehr artig und es bedarf bei ihm zur Korrektur glücklicherweise nur eine verbalen Abmahnung, so dass es sich wirklich nur um Kleinigkeiten gehandelt hat.

Am Nachmittag ging es mit Norma ans tiefe Wasser. Dort arbeiteten wir ebenfalls Markierungen und Blinds mit und ohne Verleitungen über den ca. 35m breiten Fluss. Am späten Nachmittag merkte ich Pitch die Anstrengung deutlich an (‚Muß ich mich wirklich neben dir im Schlamm hinsetzen? Reicht es nicht, wenn ich neben dir stehe?‘). Seine Konzentration ließ merklich nach, so dass er beim letzten Retrieve auf dem Weg zum Dummy eine Schwimmnudel brauchte (na gut, er nahm eben auf dem Hinweg zum Dummy noch einen Stock mit, es war schon sehr niedlich).

Alles in allem war es ein schöner Tag. Wir haben einen tollen, systematischen Aufgabenaufbau geboten bekommen und Pitch hat seine Sache sehr schön gemacht, obgleich er es sehr *ironieon unverschämt fand, wenn andere Hunde ins Wasser gelobt wurden, schließlich schwamm das grüne Ding doch direkt vor seiner Nase. Frechheit. *ironieoff

Leave a Reply

(required)

(required)