RGP auf Schloß Grünau

PrüfungenPublished Oktober 11, 2013 at 10:00 No Comments

Ein klitzekleines Bißchen Verrücktheit gehört schon dazu, wenn man sich dazu entschließt hochschwanger noch eine Prüfung ablegen zu wollen, aber was ich mir in den Kopf gesetzt habe, mache ich bekanntlich auch – wenn denn gesundheitlich alles paßt natürlich! Es hat gepaßt und so machte ich mich mit Pitch am 5. Oktober 2013 in aller herrgottsfrühe Richtung Neuburg an der Donau auf. Die kurze Nacht zuvor bin ich bereits im Traum mindestens fünf Schweißfährten gelaufen, so aufgeregt war ich. Schließlich legt man nicht alle Tage die sogenannte ‚Meisterprüfung‘ für Retriever ab.

Das Revier, welches zum Besitz der Wittelsbacher gehört, ist eine Klasse für sich: dickster Auwald mit viel (!) Wildwechsel für die Waldfächer, dichtestes Schilff, gepaart mit gefällten Baumstämmen durch Biberschäden an der Altdonau und wadenhohe Rüben mit gutem Hasenbesatz – unseren Hunden wurde in jedem Fach dieser Prüfung einiges an Gehorsam und guter Ausbildung abgefordert.

Obwohl ich mich auf dem ersten Drittel der Schweißfährte mehr oder weniger aufgegeben hatte, haben wir die restliche Fährte dann gut hinter uns gebracht (alleine hätte ich aus dem Dschungel auch nicht mehr heraus gefunden) und konnten erfolgreich am Stück ankommen. Die übrigen Fächer liefen dann relativ reibungslos mit der ein oder anderen Schwierigkeit, aber im Großen und Ganzen im sehr guten Notenbereich.

Es war eine tolle Jagdprüfung mit fantastischer Atmosphäre, einem sehr sympathischen und fairen Richter(innen)-Team und netten Mitstartern, die sich allesamt untereinander die Daumen gedrückt haben und bei jedem Hund mitgefiebert haben.

Tags: ,

Leave a Reply

(required)

(required)